Die Vorlage für ein Stickereimuster kommt meistens direkt vom Kunden als fertiges Logo oder auch als Entwurf, Zeichnung oder Schrift, je nachdem welche Wünsche der Kunde hat.

Von dem gewünschten Muster wird entweder eine mehrfach größere technische Zeichnung mit einem Liesegang-Vergößerungsgerät angefertigt - die so genannte Schablone - oder die Vorlage wird direkt auf den Bildschirm eingescannt, bzw. als Grafikdatei eingelesen.

Die Herstellung einer Schablone hat den Vorteil, dass vorab bereits technisch notwendige Einzelheiten eingezeichnet werden können und später die Eingabe der Daten über ein großes Digitizerbrett wesentlich schneller erfolgt.

Beim Einscannen oder Einlesen auf den Bildschirm entfällt zwar die Schablone, aber die Bearbeitung des Musters ist zeitaufwendiger.

Uns stehen für beide Arbeiten die modernste Hard- und Software zur Verfügung.

vBei der Programmierung des Musters müssen alle notwendigen Daten festgelegt werden, z.B. die Stichart, die Stichlängen, die Stichdichte, die einzelnen Farben und deren Reihenfolge usw. usw.